Die Geschichte ist immer noch so arg: Eine christliche

Die Geschichte ist immer noch so arg: Eine christliche Fundamentalistin geht mit 18 nach Uganda und eröffnet eine spendenfinanzierte “Klinik” – ohne medizinische Ausbildung, ohne Ärzt*innen. In ihrer “Behandlung” sterben 105 Kinder. Strafrechtliche Konsequenzen gibt es keine.